Unser Beratungsansatz

Unser Beratungsansatz ist gekennzeichnet durch vier aufeinander aufbauende Projektphasen.

Analyse

Nach der Auftragsklärung startet das Projekt mit einer Analysephase. Ziel dieser Phase ist die detaillierte Aufnahme aller Prozesse und Einflussfaktoren in diesem Prozess. Im Zuge dessen werden externe und interne Einflussfaktoren bestimmt und auf deren Einfluss auf das Projektziel untersucht.

Absatz- und Beschaffungsmärkte, Wettbewerber sowie Portfolioanalysen und Trends sind mögliche Inhalte der Analyse externer Einflussfaktoren. Interne Einflussfaktoren werden beispielsweise durch Analysen von Produktionsnetzwerken, Wertströmen, Prozessreifegraden, Bestandsniveaus und Kostenstrukturen ermittelt.

Aufbauend auf diesen Analysen, einschließlich entsprechender Benchmarks, ermitteln wir Ihre Optimierungspotenziale.

 

Konzeption

Basierend auf diesen Optimierungspotenzialen konzipieren wir in enger Zusammenarbeit mit Ihnen die Umsetzung Ihres Projekts. Damit wird die Projektstruktur festgelegt. Diese Projektstruktur beinhaltet die Projektphasen, deren Detailplanung bis hin zu den Aufgabenpaketen der Projektmitarbeiter.

 

Implementierung

Die Implementierung des Projekts erfolgt auf Basis des verabschiedeten Konzepts. Neben den Implementierungsaktivitäten erfolgt der Aufbau eines Projektcontrollings, anhand dessen Sie den Umsetzungsstatus Ihres Projektes regelmäßig überprüfen können.

 

Nachhaltigkeit und kontinuierliche Verbesserung

Das Projektcontrolling ist so parametrisiert, dass es mit der Überführung in den Regelprozess in ein Prozesscontrolling überführt wird. Damit können Sie die Qualität Ihres Prozesses regelmäßig überprüfen. Insbesondere bei Leistungsabweichungen können Sie direkt entsprechende Maßnahmen einleiten, anhand derer Sie die Ursachen der Prozessabweichungen analysieren und abstellen können. Damit erfolgt eine Kultur der ständigen Verbesserung.